Am Wochenende ausgeschnibbelt mit dem Hobbyplotter...
Das Haus von Pettersson und Findus
Die nächsten Wochen wird aus den Büchern vorgelesen.
So sieht es von "innen" aus. Mit Gardinen.

Eigentlich müsste ich mich auf die

Ausstellung der Plesse-Quilter intensiv vorbereiten,

statt dessen bastel ich Pettersson und Findus...

 

Mit meiner neuen Bastelmaschine "Brother Scan N Cut"

habe ich Vorlagen für das Pettersson und Findus Thema erstellt.

Das Haus ist etwa 2m breit,

ich habe es so berechnet (und gebastelt),

dass es zu einer Fluchttür passt.

Auf die Schneidematte vom Plotter passen Pappstücke

von maximal 30 cm x 60 cm.

Finde ich blöd, weil die Pappbögen im Handel so 50 cm x 70 cm sind,

und ich mag keinen Verschnitt.

Über Brother Canvas,

ein Vektor Grafik Programm,

habe ich die Dachziegeln, Fenster und die Holzbretter designt.

Die Holzmaserung ist zum Beispiel eine Schrift in diesem Programm.

Wer gut sucht, kann Pettersson und Findus in der Maserung lesen.

Schöne Details sind: Briefklammern als Nägel, Gardinen als Gardinen, Sockelmauer mit Durchblick...

(außerdem könnten noch mehr Muckla das Haus bevölkern).

Richtig Spaß gemacht hat Findus.

Ein Ausmalbild gab es hier:

http://www.basteln-fuer-kinder.com/download/Findus_DINA4.pdf

Lässt sich natürlich erst beim zweiten Anlauf richtig ausdrucken.

Das Bild habe ich in den Plotter eingescannt,

und dann das Bild bei Brother Canvas nachbearbeitet.

Manche Linien sind dann Zeichenlinien,

und manche Linien sind Schneidelinien,

das kann man bei Canvas bestimmen.

Natürlich dauert es eine Weile,

bis die Zeichnung stimmt und platzsparend auf der Matte ist.

Wer auch so einen Plotter hat,

kann mich ja mal nach der FCM Datei fragen.

Das Rad muss nicht zweimal erfunden werden.

Und dann passt auf eine Pappe 25 cm x 60 cm genau 4 x der Findus drauf.

Farbe Eierschale oder Beige finde ich am besten.

Die Finduse aufmalen hat mit dem Plotter 7 Minuten gedauert.

Danach wird noch schnell ausschnippeln gewählt.

Im Schnitt hat die Vorbereitung für ein Findus 3,5 Minuten gedauert.

Auf den gestrichelten Linien wird Krickelkrackel angemalt,

erst hellbraun,

dann dunkelbraun,

so dass nachher alles wie Findus aussieht.

Miau!

Grüne Hosen sind natürlich auch schon ausgeschnippelt.


Bald feiert jemand seinen 2ten Geburtstag,

und dann werde ich einen Findus per Post verschicken.

Findus ist so niedlich!

Tischdekoration für den Karneval: Masken auf CDs geklebt.
Tischdekoration für den Karneval: Masken auf CDs geklebt.

Tischdekoration für den Karneval.

Mehr dazu hier:

Auf einem Blog habe ich nämlich einmal dieses gesehen:

http://meinehobbyoase.blogspot.de/

Karnevalsdekoration:

Aus Glitzerstoff, 30 cm x 10 cm (12" x 4") wird ein Tunnel genäht,

und der wird gekräuselt und zum Kringel geschlossen.

Die Köpfe sind aus Moosgummi, 

auf DIN A 3 passen 21 Stück drauf.

Die Masken sind aus Fotokarton,

auf DIN A 3 passen ca. 35 Stück drauf.

Glitzerstifte, Pailletten, Federn und alte CDs braucht man auch noch.

Die Masken habe ich mit dem Hobbyplotter geschnippelt.

Hier findet man auch das Schnittmuster/die Schablonen.